Sie sind hier » Neuigkeiten

Training

Der TC Metzingen hat ein neues Trainerteam unter der Führung von Markus Gentner (DTB A-Trainer).

Lesen Sie auf unserer Trainingsseite alles Wichtige über die Tennisschule „4winners tennis & mental coaching“.

4Winners Cup

Tennis Aktiven Ranglisten Turnier 4-winners-Cup des TC Metzingen wurde mit großer Teilnehmerzahl sowie mit sehr guten Spielen belohnt

4 Tage wurde auf der Metzinger Tennis Anlage um jeden Punkt gefightet. Das Aktiven Turnier startete am Donnerstag mit den Qualifikationsspielen sowohl im Damen als auch im Herren Bereich recht entspannt. Für Freitag waren ab 15:00 Uhr die Erstrunden Spiele im Hauptfeld geplant, leider konnten die begonnenen Spiele auf den Freiplätzen nicht zu Ende gebracht werden, da gegen 16:30 Uhr ein heftiger Regen das Weiterspielen unmöglich machte.

Die Turnierleitung musste einen Teil der für Freitag angesetzten Partien auf die Vereinseigenen Hallenplätze verlegen sowie auf die 5-Platz Halle in Neckartenzlingen zurückgreifen.

Dies war kurzzeitig mit etwas Aufregung und Aufwand verbunden. Am Samstag verliefen die Begegnungen reibungslos.

Im Damen Feld gab es sämtliche Überraschungen. Hier standen sich am Sonntag im Halbfinale Tamara Blum an Nr. 7 gesetzt vom TC BW Zuffenhausen und die an Nr. 3 gesetzte  Sylva Himper TA SV Böblingen gegenüber. In der anderen Halbfinal Partie schaffte es 15- jährige Jana Leder vom TC Rot-Weiss Baden-Baden, welche zuvor im Viertelfinale eine bravouröse Leistung gegen Meggie Raidt Deutsche Rangliste Nr. 231 zeigte  gegen Julia Hansen STG Geroksruhe auch sie lieferte ein hervorragendes Viertelfinal Match gegen Sarah Heckel ab welche sich gerade nicht in gewohnter Form befindet.

Sylva Himper spielte sich mit 6:1, 6:0; sicher ins Finale, in der anderen Partie behielt Jana Leder mit 6:4, 6:1; die Oberhand und zog ebenfalls ins Finale ein.

Die leider wenigen Zuschauer wurden im Endspiel mit erstklassigem Tennis  belohnt. Hier konnte die erfahrene Bundesliga Spielerin Sylva Himper Nr. 139 Deutsche Rangliste, in den wichtigen Situationen ihre Stärken abrufen und  holte den Turniersieg mit 6:4, 6:3.

Bei den Herren ging es außergewöhnlich spannend zur Sache. Das Halbfinale erreichte Simon Schröder vom TC Markwasen Reutlingen, dies war eine  wirkliche Überraschung.

Er begann am Donnerstag im Qualifikationsfeld, siegte am Freitag in der ersten Runde Hauptfeld, marschierte am Samstag durch gegen den an Pos. 8 gesetzten Philipp Roloff TA TSV Bietigheim mit 6:4, 6:1,  anschließend besiegte er den an Nr. 2 gesetzten Igor Martic vom TC Schorndorf mit 4:6, 6:3, 10:1 um ins Halfinale einzuziehen.

Hier stand ihm Andre Heckel TC Dettingen/Erms gegenüber. Der an 1 gesetzte Karel Vesecky TC Ehingen/Donau erreichte mühelos ohne Satzverlust das Halbfinale gegen Johnas Wäschle TC Grün-Weiß Herne, er bezwang im Viertelfinale den an 6 gesetzten Philippe Zehender TA SV Böblingen mit 7:6, 6:4; In der Partie A. Heckel gegen S. Schröder gewann sensationell Simon Schröder mit einem Ergebnis von 6:4, 7:5; nachdem Andre Heckel nicht seinen besten Tag erwischte.

Karel Vesecky variierte enorm und zog mit vielen Linienbällen sicher mit 7:5, 6:2 ins Finale ein. Dieses Endspiel war an Spannung nicht zu überbieten. Beide Spieler gaben ihr Bestes.

Den ersten Satz erkämpfte sich  Simon Schröder mit 7:5, seine Vereinskameraden unterstützten ihn super. Der 2. Satz ging an Karel Vesecky mit 6:3; so musste die Entscheidung im Match-Tie-Break ausgetragen werden. Punkt für Punkt wurde gefightet mit 10:6 gewann Karel Vesecky das Match und holte den Turniersieg.

Die Turnierleitung bedankt sich herzlich bei allen Spielerinnen und Spieler für die Teilnahme und Fairness sowie bei allen Zuschauern die für eine tolle Atmosphäre sorgten und für  einige Sportler eine Unterstützung waren.

 

v.l.n.r Moritz Ströbel, Timo Föhl, Maximilian Peter, Adrian Mutschler, Tim Netz, Philipp Leithold

Junioren 1 des TC Metzingen siegen in der Verbandsliga im Krimi gegenTA VFL Sindelfingen 1

Ein kaum an Spannung zu überbietendes Punktspiel absolvierten die Junioren 1 an ihrem zweiten Spieltag in Sindelfingen. Nach den Einzeln stand es bereits 4:2 für die Gastgeber. Lediglich Philipp Leithold an Pos. 1  sowie Timo Föhl an Pos. 2 konnten in den Einzel punkten. Die Aufgabenstellung um doch noch als Sieger nach Hause fahren zu können, hieß alle 3 Doppel zu gewinnen. Trainer Markus Gentner stellte aufgrund seiner großen Erfahrung die Mannschaft perfekt auf. Doppel 1 und 2 sicherten beide zügig den ersten Satz mit 6:3, leider ging im Doppel 3 der erste Satz 3:6 an die Hausherren. Dadurch war die Stimmung der Metzinger Zuschauer etwas betrübt. Weiter ging es mit  hart umkämpften Ballwechseln, die Ergebnisse drehten sich im 2. Satz auf allen 3 Plätzen, so dass alle einen Match-Tie-Break ausspielen mussten. Hier wurde um jeden Ball fast bis zum umfallen gelaufen. Die Metzinger Jungs zeigten einen außerordentlichen Mannschaftsgeist, so wurde das Doppel 2 mit Timo Föhl/Moritz Ströbel als erstes mit 11:9;  gewonnen,  gefolgt von Doppel 3 Tim Netz/Maximilian Peter mit 10:6; im Doppel 1 begann nach dem Spielstand von 1:1 ein Mega Krimi. Adrian Mutschler knickte mit dem Fuß um, benötigte eine Verletzungspause um seinen Knöchel schnell zu tapen. Gehandicapt ging es weiter, so übernahm Philipp die Führungsrolle, da Adrian kaum mehr laufen konnte. Durch clever vorbereitete Spielzüge und Nervenstärke gelang den Beiden ein Sieg von 10:8; Somit holte die Mannschaft einen sensationellen 5:4 Sieg. 

Ergebnisse:

Einzel: A. Demel – P. Leithold 6:3, 1:6, 5:10; A. Barth – T. Föhl 4:6, 2:6; F. Wolf – T. Netz 6:3, 7:6; T. Schaible – A. Mutschler 6:1, 6:0; B. Knappmann – M. Peter 6:2, 6:2; L. Heinkele – M. Ströbel 6:4, 6:0;

Doppel: F. Wolf/T. Schaible – P. Leithold/A. Mutschler 3:6, 7:6, 8:10; A. Demel/L. Heinkele – T. Föhl/M. Ströbel 3:6, 6:4, 9:11; A. Barth/B. Knappmann – T. Netz/M. Peter 6:3, 4:6, 6:10;

TC Metzingen

Bittere 4:5 Heimpleite

Eine bittere Heimpleite gegen Waldau 2 musste die 1. Herrenmannschaft des TC Metzingen hinnehmen. An Pos.1 holte der Spanische Top Spieler Marcos Giraldi Requena in einem hochklassigen Match gegen seinen Landsmann Alejandro Dominguez im Match-Tie-Break mit 6:2, 2:6, 10:6 den ersten Punkt. Gefolgt von Mannschaftsführer Achim Kächele an Pos.2. Er war wie gewohnt, wieder eine sichere Bank für sein Team und siegte sicher mit 6:2, 6:3 gegen Daniel Coupek. Raffael Beck punktete bereits nach 0:15 im ersten Spiel, da sein Gegner verletzungsbedingt aufgebeben musste. Thabo Siegler unterlag  gegen den sehr stark aufspielenden Alexander Reinauer in einem packendem Match mit 4:6, 3:6; An den Positionen 4 und 6 konnten leider keine Punkte eingefahren werden, so stand es nach den Einzeln 3:3. Da die Metzinger als gute Doppelspieler bekannt sind, waren die Hausherren sehr zuversichtlich den wichtigen Heimsieg einzufahren. Doch leider nahmen die Matches einen anderen Verlauf. Das Doppel 2 mit Marcos Giraldi Raqena/Raffael Beck gegen Daniel Coupek/Theodor Preiswerk siegte wie erwartet flott mit 6:1, 6:3;  leider musste das exzellente Doppel Achim Kächele/Thabo Siegler durch ihren unglücklich verlorenen 1. Satz mit 4:6 im Match-Tie-Break austragen werden,  hier war das Glück auf Gegners Seite, dieser ging mit 10:5 an Alejandro Dominguez/Alexander Reinauer. Das Doppel 3 erkämpften sich glatt in 2 Sätzen die Gegner aus Stuttgart. Mit 2 Niederlagen aus 3 Spielen tritt  die Mannschaft nächstes Wochenende unter dem Druck gewinnen zu müssen beim starken TC Böblingen an. Zu dieser wichtigen Begegnung würde sich die Mannschaft um Coach Markus Gentner zahlreiche Unterstützung aus den Metzinger Reihen wünschen.

Ergebnisse:

Einzel: M. Giraldi Requena (ESP)-A. Dominguez (ESP) 6:2, 2:6, 10:6; A. Kächele-D. Coupek 6:2, 6:3; T. Siegler-A. Reinauer 4:6, 3:6; J. Hartmann-Z. Preis 6:3, 3:6, 8:10; R. Beck-T. Preiswerk 0:0, 0:0; F. Ammer-T. Breuninger 4:6, 1:6;

Doppel: A.Kächele/T.Siegler-A. Dominguez/A. Reinauer 4:6, 6:3, 5:10; M. Giraldi Requena (ESP)/R. Beck-D. Coupek/T. Preiswerk 6:1, 6:3; J. Hartmann/F. Ammer-Z. Preis/T. Breuninger 2:6, 3:6;

Damen 1 verlieren 3:6 gegen TC Ludwigsburg 1

Metzingens Damen 1 erspielten sich auf heimischer Anlage in den Einzeln leider nur einen Ehrenpunkt durch den Sieg von Hannah Ammer an Pos. 5 gegen ihre 2 Leistungsklassen höher spielende Gegnerin Julia Gergic im Match-Tie-Break mit 6:1, 1:6, 10:4; Trotz der enttäuschenden Einzelergebnisse gaben die Damen in den Doppel nochmal alles und sicherten sich dadurch noch 2 weitere Punkte. Einen außerordentlichen Einsatz zeigten das Doppel 3 Hannah Ammer/Svenja Baur gegen Julia Gergic/Caroline Klein dieser wurde auch belohnt mit 6:4, 2:6, 10:2

Ergebnisse:

Einzel: B. Marinkovic (SRB)-P.Krejsova(CZE) 6:3, 3:6, 7:10; L. Punkhardt-C. Papke 2:6, 4:6; N. Frenzel-E. Römer 5:7, 0:6; K. Weinhardt-J. Hickl 4:6, 3:6; H. Ammer-J. Gergic 6:1, 1:6, 10:4; S. Baur-C. Klein 2:6, 2:6;

Doppel: L. Punkhardt/N. Frenzel – P. Krejsova (CZE)/C.Papke 1:6, 2:6; B. Marinkovic (SRB)/K. Weinhardt – E. Römer/J. Hickl 6:2, 6:2; H. Ammer/S. Baur-J. Gergic/C. Klein 6:4, 2:6, 10:2;

Herren 2 weiter auf der Erfolgsspur

Nach 3 Wochen Spielpause empfingen die motivierten Metzinger Jungs um Mannschaftsführer Simon Schietinger, welcher leider verletzungsbedingt die Mannschaft nicht unterstützen konnte, den TC Ruit. Die Einzelspiele konnten fast alle wie erhofft von Matej Buril, Philipp Leithold, Timo Föhl, Manuel Reiner und Tim Netz gewonnen werden. Lediglich Arda Göral musste sich seinem Gegner geschlagen geben. Somit ging man mit einer deutlichen 5:1 Führung und dem sicheren Sieg in die Doppel. Doppel 1 sowie Doppel 2  wurden glatt in 2 Sätzen gewonnen nur das Doppel 3  ging durch einen knapp verlorenen Match-Tie-Break mit 3:6, 6:1, 8:10 an die Gäste aus Ruit. In 14 Tagen reist die Mannschaft nach Süssen. Hier geht es beim Mitfavorit um den Aufstieg in die Verbandsliga. Ein Sieg in Süssen würde mit großer Wahrscheinlichkeit vor dem letzten Spieltag bereits den Aufsteig bedeuten. Die Ausgangssituation könnte kaum spannender sein. Beide Teams haben derzeit 2:0 Punkte und 16:2 Sätze. 

Ergebnisse:

Einzel: M. Buril (SVK) – M.Bäsler 6:0, 6:0; P. Leithold - M. Vietze 6:1, 6:0; T. Föhl – C. Gehrung 6:1, 6:4; M. Reiner – B. Nguyen-Ngoc 6:1, 6:1; A. Göral – K. Reuter 4:6, 4:6; T. Netz – S. Zimmermann 6:7, 6:2, 10:6;

Doppel: P. Leithold/M. Reiner – M. Bäsler/B. Nguyen-Ngoc 6:1, 6:0; M. Buril (SVK)/A. Göral – C. Gehrung/K. Reuter 6:2, 6:0; T. Föhl/T. Netz – M. Vietze/S. Zimmermann 3:6, 6:1, 8:10;

 

 

 

TC Metzingen freut sich über zwei neue Bezirksmeister

Die diesjährigen Bezirksmeisterschaften im Bezirk D (Kreis Esslingen, Göppingen, Reutlingen)  wurden auf der Anlage des TC Metzingen sowie dem TC Dettingen ausgetragen. Petra Keim übernahm hier als Stellvertretende Jugendbezirkswartin sowie Oberschiedsrichterin die Planung und Durchführung sämtlicher Aufgaben für dieses Turnier.

Die sehr gute Jugendarbeit des TC Metzingen zeichnete sich mit folgenden Platzierungen aus. In der Königsklasse U 18 m  holte sich Philipp Leithold den Bezirksmeistertitel  in einem hochklassigen, bis zum Matchball spannenden Endspiel gegen Tobias Rief mit 7:6, 6:7; 14:12

In der Altersklasse U11 w dominierte Dana Julie Hammes  im Finale gegen Greta Wolper TC Kirchheim/Teck mit 6:3, 6:3;

U12m  3. Platz   Julius Stupp

U12w  3. Platz  Kajkus Amy

U13m  2. Platz  Moritz Ströbel

U16m  2. Platz  Simon Schietinger

U18m  3. Platz  Timo Föhl

Achim Kächele, TC Metzingen  verteidigt den Bezirksmeistertitel bei den Herren A

 

Die diesjährigen Bezirksmeisterschaften der Aktiven wurden beim TC Süssen ausgetragen. Achim Kächele startete im A-Feld souverän und locker gegen Maximilian Renz, TV Reutlingen ins Turnier und siegte glatt mit 6:2, 6:2; In Runde 2 kämpfte sich sein Gegner Tim Bühler, TC Göppingen auf 6:7 im 1. Satz ran, jedoch zeigte A. Kächele im 2. Satz seine Dominanz und holte diesen sicher mit 6:1; Sein Viertelfinal Gegner ist leider nicht angetreten, so rutschte er ohne Spiel ins Halbfinale. Hier erwarteten die Zuschauer ein hochklassiges Match gegen den wesentlich jüngeren Spieler  Dustin Werner (DR 694)  TC Markwasen Reutlingen, allerdings waren beide Spieler nicht in Bestform. Die Bedingungen des Platzes und der extremen Hitze nahmen erheblich Einfluss auf das Spielgeschehen. Den 1. Satz konnte Achim Kächele mit 6:3 für sich entscheiden, im 2. Satz wurde seine Fehlerquote etwas höher, da der völlig ausgetrocknete Platz zur absoluten Rutschpartie wurde und sich keiner verletzen wollte.  Der Satzgewinn von D. Werner mit 6:4  machte die Partie etwas spannend, da die Entscheidung im Match-Tie-Break ausgetragen werden musste.  Durch die enorme mentale Stärke von  A. Kächele behielt er die Oberhand mit 10:6; Im Finale stand ihm Ricky Keppeler, TC Kirchheim/T. gegenüber. Von Beginn an war Achim absolut konzentriert und führte schnell mit 3:0. Durch ein gutes  Aufschlagspiel von R. Keppeler und läuferischer Stärke kam er an 3:2 ran, doch Achim knüpfte an seine beeindruckende Leistung wieder an und machte den Satz zu mit 6:2. Im 2. Satz führte Keppeler durch eigenen Aufschlag mit 1:0 und schaffte durch enormen läuferischen Einsatz auch das Rebreak zum 2:0 jedoch konnte er im weiteren Verlauf Achim Kächeles Überlegenheit nichts mehr entgegensetzten. Achim marschierte mit  6 Punkten in Folge zum Sieg mit 6:2; 6:2;

Auftakterfolg für den TC Metzingen

Die Herren 1 des TC Metzingen kamen in der Tennis-Oberliga gut aus den Startlöchern: Mit einem 6:3-Auswärtserfolg beim TC Waiblingen glückte den Ermstälern die Saisonpremiere. Nach den Einzeln lagen die TCMler bereits aussichtsreich mit 4:2 in Front.

Metzingens neue Nr. 1 Marcos Giraldi Requena aus Spanien konnte im Spitzeneinzel gegen seinen Landsmann Aitor Sanz Llopis überzeugen. Nach verlorenem ersten Satz lag er im Tie-Break des zweiten Satzes zunächst mit 2:5 zurück, schaffte dann aber die Wende und war letztlich im Match-Tie-Break erfolgreich. Teamkapitän Achim Kächele an Position 2 und Youngster Philipp Leithold an Position 6 unterlagen jeweils glatt in zwei Sätzen. Thabo Siegler, Jonas Hartmann und Raffael Beck holten dagegen sicher und weitgehend ungefährdet die weiteren Einzelpunkte für das Gästeteam. Die Hausherren waren nun gezwungen, in den Doppeln offensiv aufzustellen. Gegen die vorderen Doppelformationen des TCM mit Requena / Kächele und Siegler / Hartmann hatten die Waiblinger dann jedoch letztlich klar das Nachsehen. Am kommenden Sonntag trifft der TC Metzingen auf heimischer Anlage auf den TC Lauffen.

Ergebnisse:

Einzel: Aitor Sanz Llopis (ESP) -  Marcos Giraldi Requena (ESP) 6:4, 6:7, 6:10; Dominik Böhler - Achim Kächele 6:1, 6:4; Til Willem Frentz Thabo Siegler 4:6, 2:6; Dennis Katzenwadel Jonas Hartmann 0:6,2:6; Kim David Staiger - Raffael Beck 4:6,4:6; Patrick Istvan -Philipp Leithold 6:1, 6:3;

Doppel: Aitor Sanz Llopis (ESP) Kim David Staiger - Marcos Giraldi Requena (ESP) /2 Achim Kächele 4:6,4:6; Dominik Böhler /  Til Willem Frentz - Thabo Siegler /Jonas Hartmann 4:6, 6:3, 8:10; Istvan Degrell (HUN A/D) / Patrick Istvan - Raffael Beck / Philipp Leithold 6:3, 6:3;

 

 

TCM-Damen unterliegen gegen TC Göppingen

Nach dem Aufstieg in die Tennis-Oberliga im vergangenen Jahr bekamen es die Damen 1 des TC Metzingen zum Saisonauftakt im Heimspiel gegen den TC Göppingen gleich mit einem harten Brocken zu tun: Die spielstarke Gästemannschaft war mit 6:3 auf dem Metzinger Bongertwasen siegreich. Nach den Einzeln führten die Gäste bereits mit 4:2.

An Position 1 sorgte die Serbin Bojana Marinkovic für einen ungefährdeten Einzelpunkt für die Heimmannschaft gegen Carolin Nonnenmacher. Ebenso deutlich behielt die Rumänin Alice Andrada Radu an Position 2 gegen Metzingens Spielführerin Linda Punkhardt die Oberhand. Jeweils in zwei Sätzen mussten Noelle Frenzel und TCM-Neuzugang Karin Weinhardt ihre Matches abgeben. Hannah Ammer verlor an Position unglücklich in einer umkämpften Partie mit 6:7, 6:7 äußerst knapp gegen Verena Schäffler. Einzig Svenja Baur als weiterer TCM-Neuzugang an Position 6 vermochte noch einen Einzelpunkt für den TC Metzingen zu holen. Sie ließ Katharina Kaißer mit einem klaren Zwei-Satz-Erfolg keine Chance. In den abschließenden Doppeln waren Hannah Ammer und Svenja Baur für Metzingen siegreich, Doppel 1 und 2 gingen jedoch letztlich klar an die Gäste. Am kommenden Sonntag treten die TCM-Damen beim TC Schorndorf an.   

Ergebnisse:

Einzel: Bojana Marinkovic (SRB) -  Carolin Nonnenmacher 6:1, 6:2; Linda Punkhardt - Alice Andrada Radu (ROU) 1:6, 1:6; Noelle Frenzel - Julia Wais  2:6, 4:6; Karin Weinhardt - Melissa Lutring  5:7, 2:6; Hannah Ammer - Verena Schäffler 6:7,      6:7; Svenja Baur - Katharina Kaißer  6:2, 6:0;    

Doppel: Bojana Marinkovic (SRB)  / Linda Punkhardt - Carolin Nonnenmacher / Alice Andrada Radu (ROU)  4:6, 5:7; Noelle Frenzel / Karin Weinhardt - Julia Wais / Melissa Lutring 3:6, 3:6;   Hannah Ammer / Svenja Baur - Verena Schäffle / Katharina Kaißer  6:3, 6:1;