Junioren U18-1 weiterhin ungeschlagen.

Die Junioren U18-1 des TC Metzingen feiern mit Ihrem 5:1 gegen den TC Hechingen den dritten Sieg in Folge.  Sie liegen damit auf dem 2. Tabellenplatz und schnuppern schon am Aufstieg zur Oberligastaffel.

Moritz Ströbel bot im Spitzeneinzel gegen Paul Claußen enormen Widerstand. Bis Clausen dann beim Stand von 6:6 das Match verletzungsbedingt abbrechen musste. Rico Dürr (2) agierte wie gewohnt mit Konstanz und fuhr ein sicheres 6:0/6:0 über Nils Amon ein. Einige Minuten später ging das Match an Position drei an das Team des TC Hechingen. Jannick Müller unterlag nach gewonnenem erstem Satz mit 7:6/0:6/9:11. Tom Köpf gewann sein Match gegen Robin Männle in gewohnt ruhiger, souveräner Art mit 6:0/6:1. Mit einer komfortablen 3:1 Führung starteten die Junioren in die Doppel. Die Paarung M.Ströbel/R. Dürr zeigte sich nochmal hochkonzentriert und gewann klar in zwei Sätzen mit 6:0/6:0. Das zweite Doppel wurde auf Grund der Verletzung des Hechinger Spielers Paul Claußen nicht ausgetragen. Am Samstag geht es gegen den derzeitigen Tabellenersten, den TC Renningen und damit auch um den Aufstieg in die Oberligastaffel.

Juniorinnen U18 feiern Kantersieg beim TC Aalen

Die Juniorinnen U18-1 spielten gegen den TC Aalen und konnten erneut einen 6:0 Sieg auf ihrem Konto verbuchen. Mia Köpf (1) spulte routiniert ihr Spielkonzept ab und dominierte klar mit 7:5/6:2. Dana Julie Hammes zeigte ihr Können und verwies Kim Leni Mayer mit 6:1/6:3 in ihre Schranken. Emma Sophie Glaser untermauerte ihre derzeitige Form und ließ Nadine Limbach mit 6:3/6:0 nicht den Hauch einer Chance. Alina Benz hatte im Match gegen Lara Mollin jederzeit die Zügel fest in der Hand und freute sich am Ende über einen 6:3/6:2 Erfolg. Auch in den Doppeln gaben die Metzinger Juniorinnen keinen Punkt ab. Dana Julie Hammes/ Emma Sophie Glaser setzten sich klar in zwei Sätzen (6:3/6:2) gegen Nika Basalyk/ Nadine Limbach durch. Die Doppelpaarung Mia Köpf/ Alina Benz musste sich zum Ende hin noch einmal strecken. Nach verlorenem ersten Satz kämpften sie sich bravourös zurück und belohnten sich am Ende mit einem 4:6/ 6:1/10:4 Erfolg.

Herren 1

Eine eigene Geschichte schreiben die Herren 1 in der Württembergliga. Beim Heimspiel gegen den TC Oberstenfeld mussten sie eine 4:5 Niederlage einstecken. Hoch konzentriert und motiviert starteten Philipp Leithold, Thabo Siegler und Simon Schietinger in die erste Runde. Simon Schietinger (6) konnte seinem Gegner nichts entgegensetzen und fand kein Rezept seinen Gegner Patrick Kienzle zu bezwingen. Er unterlag mit 1:6/0:6.

Heiß umkämpft war die Begegnung im Spitzenspiel von Ivan Nedelko (Metzingen) und Marcelo Zormann. Mit Marcelo Zormann hatte Ivan Nedelko eine ordentliche Hausnummer vor Augen. Nach einem sicheren und souveränen Start musste Nedelko immer mehr kämpfen und unterlag in einer sehr hochklassigen Partie am Ende knapp mit 6:2/4:6/4:10.

Philip Leithold (2) zeigte gegen Edison Ambarzumjan hochklassiges Tennis. Er war in jedem Winkel seiner Platzhälfte zu finden und demonstrierte seine derzeitige Topform. Nach zwei Stunden setzte er sich mit 6:3/4:6/10:3 durch und brachte seiner Mannschaft einen weiteren wichtigen Punkt.

Achim Kächele (3) ließ in seinem Einzel keinen Zweifel aufkommen und bezwang seinen Gegner Julian Schöller deutlich mit 6:0/6:4.Eine absolute Bank war an Position vier Thabo Siegler, der im Einzel erneut einen sicheren Punkt brachte und das Publikum mit 6:4/6:3 voll begeisterte.

Raffael Beck (5) dominierte im ersten Satz noch klar, wurde dann aber von Steffen Class in den Matchtiebreak gezwungen und verlor am Ende denkbar knapp mit 6:4/4:6/8:10.

Nach einem 3:3 in den Einzeln, gewann das zweite Doppel mit Philipp.Leithold/Achim. Kächele mit 6:2/6:4 den vierten Punkt für das Herren Team aus Metzingen. Die Doppelpaarung Simon Schietinger/Raffael Beck musste sich mit 2:6/3:6 geschlagen geben. 

Um den siegbringenden Punkt noch erringen zu können, lag dann alle Hoffnung auf dem Doppel 1 mit Ivan Nedelko/Thabo Siegler.   

Nach hart umkämpften Ballwechseln hatten die Metzinger am Ende allerdings das Nachsehen. Die Partie ging mit 6:4/6:4 an die Gäste des TC Oberstenfeld.

Am kommenden Samstag, den 17.07.2021 geht es auf der Anlage des TC Metzingen im Lokalderby gegen den TC Markwasen Reutlingen.

Damen 1

Im Spitzenspiel behauptete sich die Nummer 1 des TC Metzingen Ainhoa Atucha Gomez gegen Beatrice Lombardo mit 6:4/1:6/14:12. Mit enormem Kampfgeist wehrte die Metzinger Nummer 1 fünf Matchbälle ab und wurde mit einem verdienten Sieg belohnt.  Daniela Kühnbach hatte im Match gegen Denise Liebschner nach einer 5:0 Führung komplett den Faden verloren und mit 6:7/2:6 das Spiel aus der Hand gegeben. Teamchefin Hanna Ammer sah sich gegenüber der enorm sicheren, routinierten und annähernd fehlerfrei spielenden Grundlinienspielerin Cornelia Schwarz chancenlos und unterlag mit 2:6/1:6. Mia Köpf konnte ihr druckvolles Tennis gegen die vielen Stopps von Julia Schuster nicht zum Einsatz bringen und musste sich mit 0:6/3:6 ebenfalls geschlagen geben. Maria Spinnler zeigte Nervenstärke und sorgte durch ihren 7:6/7:5 Sieg über Martina Alejandra Baca Villagomez für einen weiteren Punkt im Einzel. Nahe dran war auch Dana Julie Hammes, die jedoch, Mirella Leithold im Matchtiebreak mit 2:6/6:2/8:10 unterlag. Einen weiteren Punkt in den Doppeln und damit zum Endstand von 3:6 steuerte die Paarung Ainhoa Atucha Gomez/Maria Spinnler bei.