Sidebar Menu

 

Aktuelles

Die Herren 1 des TC Metzingen haben es geschafft: Mit dem 6:3-Auswärtssieg  gegen den TC Tübingen stehen die Ermstäler nun endgültig als Oberliga-Meister fest und steigen wieder in die Württembergliga im Tennis auf.

Nach den Einzeln hatten die Metzinger mit 5:1 bereits alles in trockenen Tüchern.  Dem voraus gingen jedoch in einer insgesamt hochklassigen Oberligapartie enge und spannende Matches. An Position 2 konnte Philipp Leithold nicht ganz an seine Leistung aus der vergangenen Woche anknüpften und unterlag dem Tübingen Zornoza, Steffen Zornosa mit 6:4, 6:2. Matej Buril, Position 4 bekam es mit dem Grundlinienspezialist Mick Deussen zu tun. Nach 6:2, 3:4 Rückstand, bewies Buril Kampf- und Nervenstärke, war insgesamt agiler und behielt mit 6:2, 6:4 die Oberhand. Julius Carle an Position 6, konnte seinem Gegner klar Paroli bieten und beendete die Partie mit 6:3,6:3.   

TCM-Kapitän Achim Kächele an der Spitzenposition, traf auf den Spanier Ivan  Gomez. Der Metzinger zeigte seine ganze Klasse, und konnte seine wuchtigen Grundlinienschläge immer besser einsetzen. Vor allem in der Schlussphase zeigten dann beide Akteure nochmals Spitzentennis und lieferten sich bei hohem Tempo hochklassige Ballwechsel. Am Ende hatte Kächele verdient mit 6:3, 6:4 das bessere Ende für sich. An Position 3 gewann Thabo Siegler gegen Jonas Brezing den 1. Durchgang durch variables Spiel mit 6.4. Brezing entglitt die Partie zusehends, während Siegler dank seiner aggressiven Vorhandschläge und druckvollen Angriffsspiels immer mehr dominierte. Den zweiten Satz holte sich der Metzinger mit 6:0.

Rafael Beck an Position 5, dominierte von der ersten Sekunde an das Match. Mit 6:0, 6:1 zwang er den Tübinger Mario Keller in zwei Sätzen in die Knie. Mit 5:1 Punkten war die Partie bereits vor den Doppeln zu Gunsten der Metzinger entschieden. Den Punkt zum 6:3 Endstand steuerten Raffael Beck und Julius Carle im dritten Doppel gegen Mario Keller und Niklas Ruck mit 7:5, 6:1 bei.

Die Metzinger Herren dürfen sich zu Recht über den Erfolg freuen. Die Herren 1 werden ungeschlagen in die Württemberg-Liga aufsteigen. Ein bewundernswerter Teamgeist und eine nicht nachlassende Spielfreude haben Früchte getragen.

herren1 aufstieg gruppe