Sidebar Menu

 

Spielklasse: Verbandsliga

Zum Saisonende präsentierten sich die Metzinger Damen 1 in der Verbandsliga gegen den TC Markwasen Reutlingen noch einmal in Topform.

Hanna Ammer (1) ließ ihre Gegner nur wenig Chancen und gewann durch ein nahezu fehlerfreies Spiel mit 6:2/6.2. Daniela Kühnbach (2) musste sich nach hartem Kampf, denkbar knapp mit 5:7,4:6 geschlagen geben. Maria Spinnler (3) und Leonie Frenzel (4) unterlagen jeweils in 2 Sätzen. Dana Julie Hammes (5) und Paula Spinnler (6) sicherten jeweils einen weiteren Punkt für die Metzinger Damen.  Damit war der Spielstand nach den Einzeln 3:3, sodass die Entscheidung in den Doppeln fallen musste. D.Hammes / D. Kühnbach zeigten eine sehr starke Leistung. Mit 6:2, 7:5 gingen sie als glückliche Sieger vom Platz.  Die Paarung M. Spinnler / P. Spinnler unterlagen mit 1:6, 2:6. Das Duo H. Ammer / L. Frenzel sorgte erneut für Spannung. Nach einer 6:3 Führung und verlorenem zweiten Satz musste die Entscheidung im Match-Tie Break herbeigeführt werden. Nach einem Kopf an Kopf Rennen ging der alles entscheidenden Punkt an das Team des TC Markwasen Reutlingen. Endstand 4:5. Mit einer knappen Niederlage am letzten Spieltag und einem mittleren Tabellenplatz in der Verbandsliga beenden die Damen 1 den TC Metzingen die Verbandssrunde 2020.

Im Spitzenspiel hatte es Hanna Ammer (1) mit einer sehr sicheren und erfahrenen Gegnerin nicht einfach. Mit 3:6,3:6 ging der Punkt an die Gäste aus Göppingen.  Die an Position zwei gesetzte Daniela Kühnbach konnte nach hartem Kampf die Begegnung mit 7:6,6:3 für sich entscheiden. Spannend verlief die Partie von Maria Spinnler (3). Nach gewonnenem erstem Satze riss der Faden und die Metzingerin unterlag im zweiten Satz deutlich. Mit einer enormen kämpferischen Leistung hatte Maria am Ende die besseren Karten und gewann im Match-Tie-Break 11:9. Leonie Frenzel (4) musste sich mächtig strecken und fand nicht das richtige Konzept. Mit 1:6,6:7 ging der Punkt an das Göppinger Team.  Eine tolle Leistung zeigte Youngster Dana Hammes (5) die in einer wahren Zitterpartie im Match-Tie-Break die Nerven behielt und mit 11:9 gewann. Zwar verlor Dana den ersten Satz knapp mit 4:6, stellte danach aber ihre Taktik um und sicherte sich Satz zwei mit 6:2. Pia Geißler (6) ließ ihrer Gegnerin keine Chance. Konsequent und sicher behielt sie mit 6:1.6:1 die Nase vorn. Mit einem Zwischenstand von 4:2 ging es an die Doppelaufstellung.  

Mit einer cleveren Aufstellung erhöhten die Damen 1 noch um weitere zwei zum Endstand von 6:3. Die Paarung H. Ammer / P.Geißler und D. Kühbach / D. Hammes behielten klar die Oberhand und gewannen jeweils klar in zwei Sätzen. Die Doppelbegegnung M. Spinnler / L. Frenzel konnte den das Match komplett ausgeglichen gestalten. Am Ende war jedoch die Göppinger Paarung konstanter und siegte mit 5:7. 4:6.

Termine & ergebnisse